Home Lyrikzeit - Mein Gedankenbaum

.:Menue:.

.:Januar:.

.:Februar:.

.:März:.

.:April:.

.:Mai:.

.:Juni:.

.:Juli:.

.:August:.
01 02 03 04
05 06 07 08
09 10 11 12
13 14 15 16
17 18 19 20
21 22 23 24
25 26 27 28
29 30 31  


.:September:.

.:Oktober:.

.:November:.

.:Dezember:.

.:Infos:.

Impressum/
Linkbanner

8. August

Wir sind an unsere negativen Geisteszustände
so sehr gewöhnt,
dass es lange dauert, sie wirklich zu verändern.
<Dalai Lama>

Es ist nicht die Aufgabe der Kunst,
die Natur zu kopieren,
sondern sie auszudrücken.
<Honore de Balzac>






Dass uns eine Sache fehlt,
sollte uns nicht davon abhalten,
alles andere zu genießen.
<Jane Austen>

Späte Freuden sind die schöönsten;
sie stehen zwischen entschwundener Sehnsucht
und kommendem Frieden.
<Marie von Ebner-Eschenbach>

(c)Ratzi