Home Lyrikzeit - Mein Gedankenbaum

.:Menue:.

.:Januar:.

.:Februar:.

.:März:.

.:April:.

.:Mai:.

.:Juni:.

.:Juli:.

.:August:.
01 02 03 04
05 06 07 08
09 10 11 12
13 14 15 16
17 18 19 20
21 22 23 24
25 26 27 28
29 30 31  


.:September:.

.:Oktober:.

.:November:.

.:Dezember:.

.:Infos:.

Impressum/
Linkbanner

4. August

Alle Erscheinungen existieren nur
in Abhängigkeit von anderen Erscheinungen.
<Dalai Lama>

Die Nacht ist das Löschblatt vieler Sorgen.
<Litauisches Sprichwort>






Eine Welt in einem Sandkorn sehen
und den Himmel in einer Wildblume,
die Unendlichkeit in einer Hand zu halten
und die Ewigkeit in einer Stunde.
<William Blake>

"Das Gewissen", sagte einmal ein alter Indianer,
"ist ein kleines dreieckiges Ding in meinem Herzen.
Es steht still, wenn ich gut bin.
Tue ich aber Böses, dreht es sich,
und die Kanten tun dann sehr weh.
Am schlimmsten ist es aber,
wenn ich oft böse bin,
denn dann stumpfen die Kanten ab,
und ich spüre die Schmerzen nicht mehr".
<Indianische Weisheit>

(c)Ratzi