Home Lyrikzeit - Mein Gedankenbaum

.:Menue:.

.:Januar:.

.:Februar:.

.:März:.

.:April:.

.:Mai:.

.:Juni:.

.:Juli:.

.:August:.

.:September:.

.:Oktober:.

.:November:.
01 02 03 04
05 06 07 08
09 10 11 12
13 14 15 16
17 18 19 20
21 22 23 24
25 26 27 28
29 30 31  


.:Dezember:.

.:Infos:.

Impressum/
Linkbanner

27. November

Wir müssen uns für unseren Wunsch
nach Glück nicht rechtfertigen.
<Dalai Lama>

Bis auf den letzten Augenblick
spielen wir Komödie mit uns selbst.
<Heinrich Heine>






Es gibt viel Zeit um zu schauen,
aber auch eine Zeit,
um mal ein Auge zuzudrücken.
<Benjamin Franklin>

Schmiegsam und geschmeidig ist der Mensch,
wenn er geboren wird, starr, störrisch und steif,
wenn er stirbt.
Biegsam, weich und zart sind die Kräuter
und die Bäume im Wachstum,
dürr, hart und stark im Entwerden.
Darum gehören Starre und Stärke dem Tode,
Weichheit und zartheit dem Leben.
<Laotse>

(c)Ratzi